Exposé zum Phöbener Wappen

Seite im PDF-Format zum ausdrucken


Der Ort Phöben (Werder/H., Landkreis Potsdam-Mittelmark) führt in seinem Wappen einen Obstbaum sowie eine Berg- und Wassersymbolik Letztere bezieht sich auf die besondere Lage des Ortes zwischen Berg und Wasser. Die beiden im Schildfuß angelegten Erhebungen symbolisieren den Wachtelberg und den Haakberg. Die Blauen Wellen verweisen auf die Havel, die den Ort auch erwerbsgeschichtlich prägte. Der blühende Obstbaum hat für den Ort eine doppelte Bedeutung. Zum einem ist er als Symbol für die bisherige positive Entwicklung Phöbens zu verstehen. Im Wappenmotiv des blühenden Baumes findet der Wunsch der ehem. Gemeindevertretung Ausdruck, dass sich der Heimatort auch zukünftig gedeihlich entwickeln möge. Zum anderen verweist das Motiv auf die Geschichte des Obst- und Gartenbaus in Phöben, wo traditionell verschiedenste Obstgehölze zu Hause sind. Daher ist der Baum als allgemeiner Obstbaum anzusprechen, wenn auch die schlanke Blattform die Deutung als Pfirsichbaum bewusst fördert.



Die zugehörige Flagge greift in Ihrer Farbgebung noch einmal Wasser (Havel) plus Land (Berg, Sand) auf. Sie ist gelb mit blauen Flanken und trägt im Zentrum das Wappen.